Sauerampfer – Bushcraft- und Survival-Pflanzenkunde

Allgemeines zum Sauerampfer

Der Sauerampfer gehört zur Familie der Knöterichgewächse. Er ist im gesamten Europa auf nährstoffreichen Wiesen verbreitet und wächst als ausdauernde krautige Pflanze zwischen 30 und 100 cm Höhe in Höhenlagen bis zu 2000 m. Die Blütezeit reicht von Mai bis August. Der säuerliche Geschmack der Blätter dieser Pflanze rührt von dem hohen Gehalt an Oxalsäuresalz her.

In der Grünlandwirtschaft ist der Sauerampfer nicht sehr willkommen, da er sich in der Silage oder im Heu schlecht konservieren lässt und darüber hinaus vom Vieh gemieden wird. Ebenso ist er gegenüber der Gülle unempfindlich und kann sich unter Umständen massenhaft vermehren. Allerdings ist der Sauerampfer auch eine wichtige Futterpflanze für die Raupen des Violetten Feuerfalters, des Braunen Feuerfalters, des Kleinen Feuerfalters und des Dukatenfalters. Somit die Pflanze für viele Tiere von Interesse. Aber auch der Mensch kann von ihr profitieren.

Sauerampfer (1)

Sauerampfer als essbare Pflanze

Ähnlich wie der Waldsauerklee enthält auch der Sauerampfer sehr viel Vitamin-C und kann somit als Notnahrung herhalten. Der Geschmack ist leicht säuerlich, dadurch aber auch erfrischend. Beim Sammeln der Pflanze sollte darauf geachtet werden, dass er nicht von überdüngten Wiesen stammt. Es sollten nur makellose Blätter verwendet werden. Ältere Exemplare mit rostbraunen Löchern im Blatt sind in größerer Menge besonders unbekömmlich. 

Die Blätter können als Beigabe in einen Salat, aber auch einzeln verzehrt werden. Darüber hinaus können die Blätter des Sauerampfers ähnlich wie Spinat zubereitet werden.  Allerdings enthält der Sauerampfer Oxalsäure und Kaliumoxalat und sollte von daher roh nicht in großen Mengen genossen werden. Abgebrühte oder gekochte Blätter vom Sauerampfer verlieren einen großen Teil der Oxalsäure und sind deshalb kaum gefährlich.

Merkmale:

Standort: Wiesen, Weiden und Wegränder; auf schweren, lehmigen, mit Stickstoff und Nährstoffen gut angereichertem Boden

Aussehen: ausdauernde, krautige Pflanze, bis 100 cm hoch; Blätter pfeilförmig, langgestielt, oberer sitzend; Blüten klein rötlich in lockeren Rispen; Früchte 3kantig grün oder braunrot

Bilder: