Produkt-Test: Fenix E05 Taschenlampe

Auf der Suche nach einer hochwertigen, kleinen Taschenlampe, die sich aufgrund ihrer Größe als EDC (every day carry) eignet, bin ich auf die Fenix E05 gestoßen. Vorher habe ich mir eine kleine Taschenlampe für 3€ bei Saturn besorgt. Allerdings wurden bei dieser schnell verschiedene Probleme deutlich. Der Drehmechanismus der für die An-/Aus-Funktion sorgt, ist nicht griffig. Dies führt dazu, dass die Lampe sehr weit gedreht werden musste, dadurch aber auch sehr locker und instabil wirkt. Hinzu kommt, dass bei Druck die Lampe immer noch angeht, was ungünstig ist, wenn man die Lampe in der Tasche, z. B. am Schlüsselbund tragen möchte. Kurz und ungut, dass 3€ Produkt erfüllt zumindest nicht meine Erwartungen, die ich an eine EDC-Taschenlampe stellen würde.  Ist dies bei der Fenix E05, die für ca. 20€ zu haben ist, anders?

Die Technischen Daten der Fenix E05

Zuerst zu den technischen Merkmalen. Die Lampe ist 6,5cm lang und misst 1,4cm im Durchmesser, besteht aus hartanodisiertem Aluminium und wiegt ohne AAA-Batterie 11 Gramm. Die Leuchtleistung der einen LED liegt bei 27 Lumen, die Leuchtweite ist mit 26m angegeben und die Leuchtdauer mit einer AAA-Batterie  2St. 50min. Die eingebaute Linse schafft eine gleichmäßige Verteilung des Lichts, also keine Spot-Lampe.

Mein Eindruck zu Fenix E05

Die Lampe macht einen sehr soliden Eindruck. Man merkt sofort, dass die Lampe aus einem wertigen Material hergestellt wurde. Dies und die Größe machen die Lampe ideal als EDC, da man sich keine Sorgen machen muss, dass die Lampe in der Hosentasche, vielleicht zusammen mit einem Schlüsselbund oder einem Messer, Schaden nehmen wird. Ebenso funktioniert die An-/Aus-Drehschaltung einwandfrei, heißt sie greift auf den Punkt und es braucht gerade mal eine viertel Umdrehung, so dass die Lampe aus ist und auch nicht mehr auf Druck auf die Vorder- oder Hinterseite der Lampe angeht.

Was aber wirklich beeindruckt ist die Leuchtleistung. Die angegeben 26m werden auf jeden Fall erreicht und die eingebaute Linse sorgt dafür, dass die 27 Lumen gleichmäßig im Lichtkegel verteilt werden und durch die gleichmäßige Auslechtung ein breiter Raum gut erleuchtet werden kann. Somit eignet sich die Fenix E05 gut, um z. B. im Dunkeln einen Fußweg auszuleuchten, aber auch um z. B. unterm Auto nach einem runtergefallen Gegenstand zu suchen.

Allerdings hat diese Leuchtleistung auch ihren Preis. Die Leuchtdauer von 2St. 50min. mit einer AAA-Batterie ist nicht gerade viel, was auch dagegen spricht die Lampe auf Tour zum Beispiel beim Kochen oder im Zelt zu verwenden. Damit kommt man einfach nicht weit. Aber als EDC mit der Möglichkeit unproblematisch an neue Batterien zu kommen ist dies verkraftbar.

Fazit

Die Fenix E05 erfüllt meine Erwartungen was Verarbeitung und Handling angeht. Die Leuchtleistung hat meine Erwartungen sogar noch übertroffen. Einziger Nachteil ist die kurze Leuchtdauer und der Preis von 20€ der für mich für ein Produkt dieser Größe erstmal gewöhnungsbedürftig ist, aber für das Produkt selbst durchaus gerechtfertigt, da es die entsprechende Lanlebigkeit verspricht. Somit kann ich die Lampe als EDC sehr gut empfehlen.

Bewertung:

8 out of 10 stars (8 / 10)

YouTube Video-Preview